Heidelberger Saatgutmarkt

Einladung zum ersten Heidelberger Saatgutmarkt!

Am Sonntag den 26. Februar 2023 von 11.00 – 16.00 Uhr 
im Foyer der adViva GmbH, Eppelheimer Str. 64
Nähe Henkel Teroson, Pfaffengrund

Gemüse-Raritäten und historischer Pflanzensorten beim Heidelberger Saatgutmarkt

An diesem Sonntag wird Heidelberg erstmalig zum Treffpunkt für Liebhaber historischer Pflanzensorten. Mehrere Aussteller bieten ihr selbst vermehrtes, samenfestes Saatgut verschiedenster Gemüsesorten an: Raritäten-Sorten von Tomaten, Zucchini, Salat, Bohnen, Kohl uvm. Diese oft unbekannte Sorten tragen Namen, wie z.B. ‘Alice Roosevelt’, ‘Wunder von Stuttgart’, ‘Vater Rhein’ oder ‘Zipfelmütze’.

Trefft engagierte Sortenerhalter die ihre Sorten sehr gut kennen

Die engagierten Sortenerhalter kennen ihre Sorten genau, denn sie bauen die erhaltungswürdigen Gemüsesorten allesamt selbst an und kennen deren gärtnerische Eigenschaften, Eigenheiten und besonderen Vorzüge. So können sie interessierte Gärtner umfänglich bezüglich der einzelnen Sorten beraten.

Eine Beratung vom Profi ist garantiert. 

Saatgutanbieter beim Heidelberger Saatgutmarkt

Patrick Kaiser – Tatgut
Angela Hinz – Tomaten aus Kurpfalz
Maria Reisinger-Voit – Das Lavendelhaus
Ingo und Mechthild Hubl – Die Vielfaltsgärtner
Klaus Lang – Bio Saatgut Lang

Harald Zimmermann – Naturprodukte aus Betra
Sandra Erlacher – Gartenraritäten
Freie Saaten e.V.
Genbänkle e.V. – Netzwerk für Sortenretter und -erhalter
VEN – Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt

Wer organisiert´s?

Gemeinsam mit der Regionalgruppe Rhein Neckar des VEN veranstaltet der Verein „Genbänkle e. V.“ den ersten Saatgutmarkt in Heidelberg.

Warum finden wir Saatgutmärkte wichtig?

Bereits heute bestimmen nur noch wenige Konzerne über das Angebot unseres Saatgutes und 75-90% der Kulturpflanzenvielfalt gilt als verloren. Mit dieser Veranstaltung wollen die Organisatoren der dramatischen Verdrängung der Sortenvielfalt entgegensteuern und sich aktiv für eine größere Kulturpflanzenvielfalt einsetzen.

Für wen interessant?

Für alle Hobbygärtner, Balkongärtner, Terrassengärtner, Selbstversorger und die, die es werden wollen, für Freunde der Kulturpflanzenvielfalt und des Geschmacks, für Menschen, die gern in der Erde buddeln und Freude am Gärtnern haben und für Leute, die einfach mal schauen wollen, wie groß die Vielfalt an Gemüsesorten sein kann!

Neueste Erkenntnisse rund um Tomaten und Gemüse

Erst durch „aktiven“ Anbau können alte Sorten wirklich erhalten werden.

Saatgut – Genbanken, die viele Sorten aufbewahren sind prima. Während Samen in Genbanken still im eisigen Tiefschlaf schlummern, können sich die Pflanzen im „aktiven“ Anbau an veränderte Klimabedingungen oder Schädlinge, Pilze usw. anpassen und entwickeln.

————————————————————————-

Unser Tomaten- und Gemüsesaatgut ohne Chemie.

Der Anbau erfolgt vorwiegend im Freiland und angelehnt an eine biologische Arbeitsweise mit organischem Dünger und ohne chemische Pflanzenschutzmittel.

Warum samenfeste Tomaten und samenfestes Gemüse?

Die Samen der Früchte lassen sich problemlos wieder anbauen. Dabei können sich die Pflanzen über Generationen an Ihre jeweiligen Boden- und Klimaverhältnisse anpassen.

Warum so viele Tomaten- und Gemüse-Sorten?

Wir möchten viele Tomaten- und Gemüsesorten erhalten, damit dieses wertvolle Kulturgut nicht verloren geht!

Welche Tomatensorten gibt es bei Tomaten aus Kurpfalz?

Hier werden historische, alt bewährte Hof- und Familiensorten und neue Tomatensorten und Gemüsesorten angeboten.

Sind alle Tomatensorten und Gemüsesorten samenfest?

Ja. Nur samenfeste Sorten kommen hier in die Tüte!

Wo kommt das Tomaten- und Gemüse-Saatgut her?

Das angebotene samenfeste Saatgut gewinne ich aus meinen selbstgezogenen Pflanzen im Hausgarten und einem Grundstück in der Nähe von Heidelberg, mitten in der Kurpfalz.

Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt
Genbänkle e.V., Erhalter Netzwerk
Arche Noah, Erhalterorganisation
Freie Saaten e.V., Erhalter Organisation in der Pfalz
0